Ingwer bringt etwas Würze in viele Smoothies und bietet außerdem jede Menge gesunde Inhaltsstoffe. Lesen Sie hier worauf es bei der Verwendung ankommt.

Eine der beliebtesten Zutaten für Smoothies ist der Ingwer, denn der sorgt nicht nur für ein einzigartiges Aroma, er bringt auch eine ganze Reihe gesundheitsfördernder Inhaltstoffe ins Glas. Ingwer wird in verschiedenen Kulturen schließlich bereits seit Jahrhunderten als Medizin für unterschiedliche Beschwerden eingesetzt. Aber auch ganz ohne Beschwerden kann die scharfe Wurzel das Wohlbefinden steigern und den allgemeinen Gesundheitszustand verbessern. Die positiven Effekte, die der Ingwer auf den Körper haben kann sind unter anderem:

  • Ingwer kann bei Magenschmerzen und Übelkeit Linderung verschaffen (mögliche Ursachen Lebensmittelvergiftung, Reisekrankheit, Morgenübelkeit oder auch eine Magen-Darm-Grippe)
  • die Inhaltsstoffe des Ingwer besitzen eine entzündungshemmende Wirkung und können so etwa bei einer Arthritis die Symptome lindern
  • Erkältungen oder eine Grippe können verhindert bzw. bei einer bereits erfolgten Erkrankung erträglicher gestaltet werden
  • Medizinische Studien zeigen außerdem immer wieder, dass Ingwer den körpereigenen Kampf gegen Krebszellen unterstützen kann
  • die Schmerzen während einer Migräne oder bei Krämpfen während der Menstruation können durch Ingwer gelindert werden

Die Liste ist alles andere als vollständig und ließe sich noch weiter fortsetzen. Tatsache ist, dass die im Ingwer enthaltenen Wirkstoffe und ihre Wirkung auf den Körper noch lange nicht komplett erforscht sind. Einig sind dich die Wissenschaftler aber darin, dass frischer Ingwer eine Vielzahl von Vorteilen für den menschlichen Körper mit sich bringt. Warum also darauf verzichten, vor allem da er sich als Zutat für jede Menge Smoothie-Rezepte eignet und auch quasi mit allen Standmixern und vielen Stabmixern verarbeitet werden kann.

Tipp: Ingwer kann nicht nur im Mixer verarbeitet werden, er kann in einem guten Entsafter auch problemlos als Zutat für Säfte verwendet werden.

Die richtige Verwendung

Egal ob grüne Smoothies mit Spinat, Grünkohl und Kräutern oder fruchtige Varianten mit Äpfeln, Ananas, Bananen und Orangen – die würzig-frische Note von Ingwer kann bei fast allen Rezepten ergänzend glänzen. Dabei sollte man aber trotzdem einige wenige Kleinigkeiten beachten.

  • Nicht zu viel: Es gibt kaum „falsche“ Zutaten und Ausprobieren ist definitiv zu empfehlen, bei der Dosierung sollte man aber gerade beim Ingwer vorsichtig sein. Am besten beginnt man mit einer kleinen Menge und tastet sich dann langsam an die eigene Ingwer-Grenze heran.
  • Ingwer ist nicht gleich Ingwer: Wie bei allen Smoothie-Zutaten sollte man auch beim Ingwer auf die Herkunft und die Produktionsbedingungen achten. Im Supermarkt findet sich meist der hochgezüchtete Ingwer auf China, der eher unter zweifelhaften Bedigungen gewachsen sein dürfte. Besser ist es hier natürlich auf die meist etwas kleineren und leider auch teureren Knollen aus biologisch-kontrolliertem Anbau zu setzen. Die sind dann aber in der Regel auch deutlich aromatischer.
  • Nicht aufgeben: Für Ingwer-Neulinge kann der Geschmack der frischen Knolle durchaus gewöhnungsbedürftig sein. Aber so ging es schon vielen und nach kurzer Zeit dreht sich das Geschmackserlebnis dann bei den meisten um 180 Grad. Wenn es zu Beginn also nicht so richtig gut schmeckt, sollte man es einfach weiter probieren und eventuell die Menge des Ingwer einfach etwas reduzieren. Dranbleiben lohnt sich hier meistens.
  • Perfekt im Winter: Natürlich kann man Smoothies mit Ingwer das ganze Jahr über genießen, aber gerade während der kalten Jahreszeit sind diese besonders wertvoll für den Körper. Die im Ingwer enthaltenen ätherischen Öle können für ein wohliges Wärmegefühl im Körperinneren sorgen und auch die Stärkung der Abwehrkräfte ist während dieser Zeit besonders wichtig.

Es gibt also keinen Grund auf die tollen Vorteile des Ingwers im Smoothie zu verzichten, nur einige wenige Zutaten vertragen sich nicht wirklich mit der Knolle. Nur wenn Joghurt, Schokolade oder Proteinshakes involviert sind, ist die Zugabe von Ingwer nicht zu empfehlen. Die verschiedenen Aromen funktionieren hier einfach nicht zusammen und wenn ein Smoothie nicht schmeckt, kann man auch nur schlecht die gesunden Aspekte des Ingwer genießen.

Ähnliche Beiträge